14.8 C
London
Thursday, May 30, 2024
StartGesundheitZahnfleischbluten

Zahnfleischbluten

Date:

Verwandte Inhalte

Mundkrebs

allgemeine Förderung Was ist Mundkrebs? Mundkrebs; Es umfasst Krebsarten, die im...

Was ist Vitamin A?

allgemeine Förderung Was ist Vitamin A? Vitamin A ist eine Art...

Trockener Mund

Die Abnahme des Speichels, der bei einer gesunden Person...

Was verursacht Mundgeruch?

Mundgeruch kann das tägliche Leben von Menschen mit diesem...

Was ist Aphtha und wie verläuft sie?

Aphtha, im Volksmund auch als wunde Stellen im Mund...

allgemeine Förderung
Was ist Zahnfleischbluten?
Während Zahnfleischbluten in erster Linie die häufigste Zahnfleischerkrankung ist, kann es auch auf andere gesundheitliche Probleme hinweisen. Die häufigste Ursache für Zahnfleischbluten sind schlechte Mundhygienegewohnheiten. Gute Mundgesundheitsgewohnheiten wie mindestens zweimal tägliches Zähneputzen, tägliche Zahnseide und regelmäßige zahnärztliche Untersuchungen können Zahnfleischbluten und Zahnfleischentzündungen vorbeugen und in einigen Fällen den Zustand umkehren. Hin und wieder Zahnfleischbluten kann auch daran liegen, dass man sich zu heftig die Zähne putzt oder die verwendete Prothese nicht richtig sitzt.

Häufigeres Zahnfleischbluten kann auch auf Parodontitis, Vitaminmangel, Mangel an Blutplättchen (Gerinnungszellen) und ernstere Erkrankungen wie Leukämie (Blutkrebs) hinweisen.

Was sind die Symptome und Arten von Zahnfleischbluten?
Zahnfleischbluten ist, wie der Name schon sagt, das Bluten des Bereichs zwischen den Zähnen und dem Zahnfleisch aus verschiedenen Gründen und ein Zeichen für andere medizinische Probleme. Diese Blutung kann durch die Wechselwirkung des Zahnfleisches mit einem äußeren Faktor wie dem Kauen von Nahrungsmitteln wie harten Früchten oder Nahrungsmitteln oder dem Zähneputzen verursacht werden, oder sie kann in einigen seltenen und schwereren Fällen spontan auftreten.

Personen mit schweren oder lang anhaltenden, d. h. chronischen Zahnfleischbluten, und Personen, die das Vorhandensein anderer unerklärlicher Symptome zusammen mit Blutungen beobachten, sollten so bald wie möglich einen Zahnarzt aufsuchen.

Gründe dafür
Warum blutet Zahnfleisch?
Die häufigste Ursache für Zahnfleischbluten ist die Bildung von Plaque am Zahnfleischsaum. Das Vorhandensein von Plaque auf dem Zahn kann zu einer Erkrankung namens Gingivitis führen. Plaque, die nicht regelmäßig gereinigt und entfernt wird, wird zu Zahnstein und verhärtet sich. Dieser Zahnstein kann anfangs zu verstärkten Blutungen und im weiteren Verlauf zu einer fortgeschritteneren Erkrankung des Zahnfleisches und des Kiefers führen, die als Parodontitis bekannt ist. Andere häufige Ursachen für Zahnfleischbluten sind Blutungsstörungen, zu starkes Zähneputzen, zu starkes Zähneputzen, Zahn- oder Zahnfleischinfektionen, hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft, Skorbut, fortgeschrittener Vitamin-C-Mangel, Vitamin-K-Mangel, Blutkonsum Verwendung von Verdünnungsmitteln, Leukämie, Verwendung ungeeigneter Zahnprothesen oder anderer Zahnprothesen und unsachgemäße Verwendung von Zahnseide.

Welche Komplikationen können bei Zahnfleischbluten auftreten?

Zahnfleischbluten kann durch die Bildung von Zahnbelag sowie seltener durch verschiedene medizinische Komplikationen verursacht werden.

Zahnfleischentzündung

Zahnfleischbluten ist häufig ein Zeichen für eine Gingivitis. Dies ist die häufigste und mildeste Art von Zahnfleischerkrankungen und wird durch Plaque verursacht, die sich unter dem Zahnfleisch ansammelt. Das Zahnfleisch von Personen mit Gingivitis kann gereizt, rot und geschwollen werden. Beim Zähneputzen kann es zu Blutungen kommen.

Sie können dieses Problem beseitigen, indem Sie Ihre Zähne gut pflegen. Putzen Sie Ihre Zähne zweimal täglich, verwenden Sie täglich Zahnseide, spülen Sie täglich mit antibakterieller Mundspülung und gehen Sie regelmäßig zu Ihrem Zahnarzt.

Parodontitis

In Fällen, in denen Gingivitis nicht behandelt wird, kann sich der Zustand zu einer Parodontitis oder Parodontitis entwickeln, einer langfristigen Zahnfleischerkrankung, die das Gewebe und den Knochen schädigt, die die Zähne der Person stützen.

Das Zahnfleisch von Personen mit Parodontitis kann sich stärker entzünden und sich von den Zahnwurzeln entfernen. Auch leicht blutende Zähne, lockere oder gespaltene Zähne, Mundgeruch, schlechter Geschmack im Mund, nicht zueinander passende Zähne oder ein veränderter Sitz beim Beißen sowie gerötetes, geschwollenes oder empfindliches Zahnfleisch können ebenfalls Anzeichen einer Parodontitis sein.

In Fällen, in denen Parodontitis nicht behandelt wird, kann die Person einige ihrer Zähne verlieren.

Diabetes

Blutendes oder geschwollenes Zahnfleisch kann ein Warnzeichen für Typ-1- oder Typ-2-Diabetes sein. Das Immunsystem von Personen mit dieser Krankheit ist bei der Bekämpfung von Keimen im Mund nicht so effektiv, sodass sie häufiger Infektionen wie Zahnfleischerkrankungen bekommen. Darüber hinaus erschweren hohe Blutzuckerspiegel bei einer Person mit Diabetes die Heilung des Körpers, was eine Zahnfleischerkrankung verschlimmern kann.

Leukämie

Zahnfleischbluten kann ein Zeichen von Leukämie, einer Krebsart, sein.

Unter normalen Bedingungen helfen Blutplättchen dem Körper, Blutungen zu stoppen. Personen mit Leukämie haben eine niedrige Thrombozytenzahl. Dies macht es schwierig, Blutungen in verschiedenen Körperteilen, einschließlich des Zahnfleisches, zu stoppen.

Thrombozytopenie

In Fällen, in denen die beim Zähneputzen einsetzende Zahnfleischblutung nicht von selbst aufhört, kann das Zahnfleisch der betroffenen Person gereizt sein oder auf eine Thrombozytopenie hindeuten.

Personen mit Thrombozytopenie haben nicht genügend Blutplättchen in ihrem Körper, um ein Blutgerinnsel zu bilden. Dies kann zu übermäßigen Blutungen in verschiedenen Teilen des Körpers der Person führen, einschließlich des Zahnfleisches.

Hämophilie oder Von-Willebrand-Krankheit

Personen mit sehr starken Zahnfleischbluten oder starken Blutungen aus dem kleinsten Schnitt oder einer Zahnbehandlung können an einer Erkrankung wie Hämophilie oder der Von-Willebrand-Krankheit leiden. In diesem Fall kann das Blut der Person nicht richtig und mit normaler Geschwindigkeit gerinnen, sodass Zahnfleischbluten auftreten kann.

Vitamin-C-Mangel

Vitamin C hilft beim Wachstum und der Reparatur von Geweben im Körper, heilt Wunden, stärkt die Knochen und Zähne des Individuums. Personen, die nicht genügend Vitamin C in ihrem Körper haben, können sich schwach und unruhig fühlen. Im Laufe der Zeit kann das Zahnfleisch der Person auch anschwellen und bluten.

Der regelmäßige Verzehr von Vitamin-C-reichem Brokkoli, Erdbeeren, Paprika, Tomaten, Kartoffeln und Zitrusfrüchten im Rahmen der täglichen normalen Ernährung kann sowohl Vitamin-C-Mangel als auch Skorbut vorbeugen.

Skorbut

Skorbut ist eine durch Unterernährung bedingte Krankheit, die auftritt, wenn der Körper einen schweren Mangel an Vitamin C hat. Es kann das Individuum schwächen, Anämie und subkutane Blutungen verursachen. Zahnfleischbluten ist ein typisches Anzeichen für Skorbut.

Vitamin-K-Mangel

In Fällen, in denen viel in das Zahnfleisch blutet, kann der Zustand darauf zurückzuführen sein, dass nicht genügend Vitamin K aufgenommen wird.

Vitamin K unterstützt die Blutgerinnung und ist ein essentielles Vitamin für die Knochengesundheit. Wenn die Person während der Ernährung nicht genügend Vitamin K zu sich nimmt oder das aufgenommene Vitamin K vom Körper nicht gut aufgenommen wird, können Blutungsprobleme auftreten.

Der regelmäßige Verzehr von Vitamin-K-reichen Lebensmitteln wie Spinat, Rapsöl, Kohl, Kopfsalat, Mangold, Sojabohnen, Brunnenkresse, Blattgemüse und Olivenöl im Rahmen der täglichen normalen Ernährung kann einem Vitamin-K-Mangel vorbeugen.

Schwangerschaft

Hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft können dazu führen, dass das Zahnfleisch empfindlicher wird. Dies führt häufig zu Zahnfleischbluten.

Wie kann man Zahnfleischbluten verhindern?

Die effektivste Methode zur Vorbeugung von Zahnfleischbluten sind die richtigen Gewohnheiten zur Zahngesundheit. Einzelpersonen sollten ihre Zähne mindestens zweimal täglich sanft mit einer Zahnbürste mit weichen Borsten putzen. Idealerweise ist das Zähneputzen nach jeder Mahlzeit die beste Angewohnheit. Darüber hinaus kann zweimal täglich Zahnseide die Bildung von Plaque verhindern. Trotzdem wäre es richtig, mindestens alle 6 Monate zum Zahnarzt zu gehen, um die gebildeten Plaques zu entfernen. Die Berücksichtigung der Empfehlungen des Zahnarztes bei diesen Besuchen und die Anwendung der Anweisungen während der häuslichen Pflege führen zu den gesündesten Ergebnissen.

Diagnosemethoden
Wie wird Zahnfleischbluten diagnostiziert?
Um Zahnfleischbluten zu diagnostizieren, führt der Zahnarzt zunächst eine körperliche Untersuchung durch und versucht, durch verschiedene Fragen die Krankengeschichte des Patienten zu erfahren. Der Patient sollte alle Symptome, die er während dieser Untersuchung beobachtet, mit dem Zahnarzt besprechen und Informationen über andere Zustände oder Krankheiten, die er möglicherweise hat, mit ihm teilen.

Der Arzt kann es für angemessen halten, verschiedene Labortests, einschließlich Bluttests, durchzuführen, um das Vorhandensein anderer Erkrankungen als Plaque und Zahnstein zu überprüfen, die Zahnfleischbluten verursachen können.

Behandlungsmethoden
Wie wird Zahnfleischbluten behandelt?
Die Behandlung von Zahnfleischbluten unterscheidet sich je nach Ursache der Blutung. Die Reinigung von Plaque und Zahnstein durch eine Dentalhygienikerin sorgt in vielen Fällen dafür, dass die Blutung aufhört. Die Aufrechterhaltung guter Zahngesundheitsgewohnheiten und regelmäßiger Zahnarztbesuche nach dieser Zeit verhindern, dass der Zustand wieder auftritt.

Die Behandlung von Zahnblutungen, die durch andere Erkrankungen als Zahnbelag verursacht werden, erfordert die Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung. Auch gute Zahngesundheitsgewohnheiten helfen dem Einzelnen in dieser Phase. Dabei sollte der Einzelne bei der Zahnreinigung eine Zahnbürste mit der richtigen Weichheit nach Anweisung des Arztes verwenden.

Häusliche Pflege bei Zahnfleischbluten
Es gibt eine Reihe von Maßnahmen, die Einzelpersonen ergreifen können, um das Vorhandensein von Zahnfleischbluten frühzeitig zu erkennen und ihrem Auftreten vorzubeugen.

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung kann zur Erhaltung der Zahngesundheit beitragen. Einzelpersonen sollten Snacks zwischen den Mahlzeiten vermeiden und den Kohlenhydratkonsum reduzieren. Tabakprodukte verstärken sowohl das Zahnfleischbluten als auch das Vorhandensein anderer Probleme, die Zahnfleischbluten verursachen. Daher ist es notwendig, den Konsum von Tabakprodukten, insbesondere das Rauchen, zu vermeiden.

Wenn ein Vitaminmangel diagnostiziert wird, sollte die Person ihre täglichen Essgewohnheiten anpassen, um mehr Vitamine zu sich zu nehmen und Vitaminpräparate in der vom Arzt empfohlenen Menge zu sich zu nehmen. Wenn die Nebenwirkungen eines verwendeten Arzneimittels Zahnfleischbluten verursachen, sollte dies dem Arzt gemeldet werden, und verschiedene Arzneimittel sollten geprüft werden, wenn der Arzt dies für angemessen hält. Eingenommene Medikamente sollten niemals ohne Rücksprache mit dem Arzt geändert werden.

Wenn Zahnprothesen oder andere zahnärztliche Hilfsmittel nicht in den Mund der Person passen oder schmerzhafte Flecken auf dem Zahnfleisch verursachen, ist es notwendig, so schnell wie möglich einen Zahnarzt aufzusuchen. Um Zahnfleischverletzungen zu vermeiden, sollten die Anweisungen des Zahnarztes zum Putzen und zur Verwendung von Zahnseide befolgt werden.

Haftungsausschluss: Die Informationen auf dieser Website enthalten allgemeine Informationen. Es wird niemals medizinischer Rat gegeben. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt bezüglich Ihrer gesundheitlichen Beschwerden. Die von uns bereitgestellten Informationen ersetzen niemals eine ärztliche Diagnose und stellen kein Rezept dar. Empfiehlt, dass Sie eine Expertenmeinung einholen; Wir möchten Sie daran erinnern, dass unsere Website nicht für Probleme verantwortlich gemacht werden kann, die andernfalls auftreten könnten.

Abonnieren

- Erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Premium-Inhalte

- Verpassen Sie nie wieder eine Geschichte mit aktiven Benachrichtigungen

- Entdecken Sie hilfreiche und hilfreiche Inhalte

Neueste Inhalte

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein