15.8 C
London
Tuesday, May 28, 2024
StartFrauenSchwangerschaftsvergiftung

Schwangerschaftsvergiftung

Date:

Verwandte Inhalte

Mundkrebs

allgemeine Förderung Was ist Mundkrebs? Mundkrebs; Es umfasst Krebsarten, die im...

Was ist Vitamin A?

allgemeine Förderung Was ist Vitamin A? Vitamin A ist eine Art...

Trockener Mund

Die Abnahme des Speichels, der bei einer gesunden Person...

Was verursacht Mundgeruch?

Mundgeruch kann das tägliche Leben von Menschen mit diesem...

Was ist Aphtha und wie verläuft sie?

Aphtha, im Volksmund auch als wunde Stellen im Mund...

allgemeine Förderung
Was ist ein Schwangerschaftsrausch?
Präeklampsie, die 2-5 % der Schwangerschaften betrifft, wird als eine der wichtigsten Ursachen für Mütter- und Säuglingssterblichkeit definiert. Es wird festgestellt, dass die Wahrscheinlichkeit einer Entwicklungsverzögerung im Mutterleib bei Babys, die in Schwangerschaften mit der Krankheit geboren wurden, höher ist als bei normalen Schwangerschaften.

Tritt die Erkrankung vor der 32. Schwangerschaftswoche auf, spricht man von einer Frühschwangerschaftsvergiftung, bei einem späteren Verlauf von einer Spätschwangerschaftsvergiftung. Eine frühe Schwangerschaftsvergiftung (Präeklampsie) wird auch als schwere (schwere) Schwangerschaftsvergiftung (Präeklampsie) definiert. Die Vorhersage und Vorbeugung von Vergiftungen in der Frühschwangerschaft (Präeklampsie) ist heute eines der wichtigsten Themen für Gynäkologen und Geburtshelfer auf der ganzen Welt.

Symptome
Was sind die Symptome einer Schwangerschaftsvergiftung?
Zu den Symptomen einer Schwangerschaftsvergiftung gehören:

– Kopfschmerzen
– Sehstörungen (insbesondere verschwommenes Sehen) oder Erblindung
– Bewusstseinsveränderungen
– Kurzatmigkeit
– Ödem
– Schmerzen über dem Bauch oder im rechten Oberbauch
– Extreme Müdigkeit und Schwäche
– unwillkürliche Kontraktionen
– Bluthochdruck, der sich ab der zweiten Hälfte der Schwangerschaft entwickelt.
– Eiweiß im Urin.
– Ödembildung im Körper.
– Verringerte Sauerstoffversorgung.
– Nierenversagen aufgrund von Bluthochdruck.
– Sichtverlust.
– Beeinträchtigung der Leberfunktion.
– Wenn dieser Zustand das Gehirn betrifft, beginnt er mit einem epileptischen Anfall-Kopfschmerz (der als Eklampsie bezeichnet wird), und dann kann eine Gehirnblutung auftreten. Die fatalen Folgen sind Leberrisse, Nierenversagen, großflächige Blutungen im Körper und Hirnblutungen.
– Auch wenn man bedenkt, dass die Präeklampsie in die Kategorie der hypertensiven Schwangerschaftserkrankungen fällt, sollten hohe Blutdruckwerte während der Schwangerschaft auch ein Warnsignal für die Erkrankung sein.

Schwangerschaftsvergiftung (Präeklampsie); Es kann als Folge von Leberrissen, Nierenversagen, ausgedehnten Blutungen im Körper und Gehirnblutungen zum Verlust des Lebens führen. Wenn die Krankheit das Gehirn betrifft, wird sie zuerst mit Epilepsie-Kopfschmerzen (die als Eklampsie bezeichnet werden) bei der werdenden Mutter gesehen, und dann kann eine Gehirnblutung auftreten.

Diagnosemethoden
Wie wird eine Schwangerschaftsvergiftung diagnostiziert?
Für die Diagnose einer Schwangerschaftsvergiftung sollte die Anamnese der Schwangeren sehr gut erhoben werden. Die Krankheit kann häufig bei schwangeren Frauen über 35 Jahren, Frauen nach ihrer ersten Schwangerschaft, Frauen mit einem Body-Mass-Index über 30, Frauen mit Präeklampsie in ihrer vorherigen Schwangerschaft, Frauen mit Gefäßerkrankungen und solchen, die es geworden sind, beobachtet werden Schwanger mit Behandlung.

Darüber hinaus sind auch Personen mit einer familiären Vorgeschichte von Schwangerschaftsvergiftungen (Präeklampsie) und werdende Mütter mit Erkrankungen wie Nierenerkrankungen, Bluthochdruck oder Diabetes gefährdet. 11-13 der Schwangerschaft. Die Messung des Blutdrucks in Wochen spielt eine sehr wichtige Rolle bei der Diagnose der Krankheit.

Wenn Ihr Arzt eine Schwangerschaftsvergiftung (Präeklampsie) vermutet, kann er Tests wie Leberenzymtests, Serumkreatinin- und Harnsäurewerte sowie Urintests anordnen, die durch ein großes Blutbild und Bluttests bestimmt werden können.

Behandlungsmethoden
Was sind die Behandlungsmethoden für Schwangerschaftsvergiftung?
Schwangerschaftsvergiftungsbehandlung ist der Schwangerschaftsabbruch, dh die Entbindung nach Bereitstellung geeigneter Bedingungen für Mutter und Kind. Bei einer nicht schweren Schwangerschaftsvergiftung (Präeklampsie) kann die Schwangere unter medikamentöser und ärztlicher Betreuung bis zur Vollendung der 37. Woche gebären. Bei schwerer Präeklampsie kann die Geburt ab der 34. Woche erfolgen.

Es ist bekannt, dass die Anwendung von niedrig dosiertem Aspirin unter ärztlicher Kontrolle ab der 12. Schwangerschaftswoche (in der 12. bis 16. Woche) bei Patientinnen der Risikogruppe die frühe Entwicklung der Präeklampsie verringert und die Anzeichen und Symptome lindert , und reduziert auch die Wachstumsverzögerung bei Säuglingen.

Es kann von Vorteil sein, schwangeren Frauen, die zur Hochrisikogruppe gehören und einen Kalziummangel in ihrer Ernährung haben, zusätzliches Kalzium zu verabreichen. Es kann auch von Vorteil sein, mit Magnesium zu ergänzen. Eine salzarme, proteinreiche Ernährung kann angewendet werden, um Bluthochdruck und Ödeme zu reduzieren. Es ist jedoch wichtig, dass alle diese Maßnahmen unter der Aufsicht eines Arztes und auf Anraten eines Arztes durchgeführt werden.

Um Bluthochdruck zu kontrollieren, müssen Blutdruckmedikamente unter ärztlicher Kontrolle eingenommen werden, und eine engmaschige Überwachung des Blutdrucks ist von großer Bedeutung.

Haftungsausschluss: Die Informationen auf dieser Website enthalten allgemeine Informationen. Es wird niemals medizinischer Rat gegeben. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt bezüglich Ihrer gesundheitlichen Beschwerden. Die von uns bereitgestellten Informationen ersetzen niemals eine ärztliche Diagnose und stellen kein Rezept dar. Empfiehlt, dass Sie eine Expertenmeinung einholen; Wir möchten Sie daran erinnern, dass unsere Website nicht für Probleme verantwortlich gemacht werden kann, die andernfalls auftreten könnten.

Abonnieren

- Erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Premium-Inhalte

- Verpassen Sie nie wieder eine Geschichte mit aktiven Benachrichtigungen

- Entdecken Sie hilfreiche und hilfreiche Inhalte

Neueste Inhalte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein