10.7 C
London
Saturday, May 11, 2024
StartGesundheitSchilddrüsenknoten

Schilddrüsenknoten

Date:

Verwandte Inhalte

Mundkrebs

allgemeine Förderung Was ist Mundkrebs? Mundkrebs; Es umfasst Krebsarten, die im...

Was ist Vitamin A?

allgemeine Förderung Was ist Vitamin A? Vitamin A ist eine Art...

Trockener Mund

Die Abnahme des Speichels, der bei einer gesunden Person...

Was verursacht Mundgeruch?

Mundgeruch kann das tägliche Leben von Menschen mit diesem...

Was ist Aphtha und wie verläuft sie?

Aphtha, im Volksmund auch als wunde Stellen im Mund...

allgemeine Förderung
Schilddrüsenknoten sind abnormale Klumpen oder Massen unterschiedlicher Struktur und Größe, die im Schilddrüsengewebe auftreten. Die meisten davon sind harmlos und gutartig.

Normalerweise fallen Knötchen erst auf, wenn sie einen Durchmesser von 2 cm erreichen und mit bloßem Auge sichtbar sind. Sie tragen ein Krebsrisiko von 5-10 %. Schilddrüsenknoten können ein eigenständiges Problem darstellen oder durch andere Krankheiten entstehen.

Die von Knötchen ausgehenden Risiken sind folgende:
– Krebsentstehung,
– Durch autonomes Arbeiten eine Hyperthyreose mit übermäßiger Hormonproduktion verursachen,
– Üben Sie bei großen Tieren keinen Druck auf die Luftröhre aus
– Obwohl Knötchen im Allgemeinen harmlos sind, sollten sie je nach Risiko ärztlich untersucht und gegebenenfalls mit Medikamenten, radioaktiver Jodtherapie und einer Operation behandelt werden.

Typen;
Das Vorhandensein eines Knotens in der Schilddrüse weist auf einen Schilddrüsenknoten hin; Das Vorhandensein sowohl einer großen als auch einer knotigen Schilddrüse weist auf eine knotige Struma hin, und die große Größe der Schilddrüse und das Vorhandensein von mehr als einem Knoten deutet auf eine multinoduläre Struma hin.

Gründe dafür
Knötchen zählen zu den häufigsten Schilddrüsenerkrankungen. Sie treten ab dem 40. Lebensjahr auf und liegen in der Türkei bei 25 Prozent. Jodmangel im Trinkwasser und im Boden ist ein wichtiger Faktor für die Verbreitung der Krankheit. Aus diesem Grund treten Schilddrüsenknoten häufig in Bevölkerungsgruppen mit Jodmangelernährung auf.

Mit der Einführung des Schilddrüsenultraschalls in die klinische Anwendung in den letzten Jahren können Knötchen früher erkannt werden.

Neben Jodmangel können auch gutartige gutartige Wucherungen der Schilddrüse, Zysten und entzündliche Erkrankungen der Schilddrüse wie die Hashimoto-Krankheit zu Knötchen führen.

Symptome
Die Symptome von Schilddrüsenknoten sind wie folgt:
– Völlegefühl und Schwellung im Nacken
– Schmerzen und Unbehagen im Nacken
– Heiserkeit oder Gabelung
– Schwierigkeiten beim Atmen oder Schlucken

Diagnosemethoden
Zunächst erfolgt eine Anamneseerhebung, dann eine ärztliche körperliche Untersuchung und eine Blutuntersuchung (freies T3, freies T4, TSH, Anti-Tg, Anti-TPO).

Knötchen werden mittels Ultraschall sichtbar gemacht. Wenn im Ultraschall ein Krebsrisiko im Knoten festgestellt wird, kann eine Probe mittels Nadelbiopsie entnommen werden.

Um das Risiko in den Knötchen zu erkennen, wird dem Patienten eine radioisotope Substanz intravenös verabreicht und eine Schilddrüsenszintigraphie durchgeführt. Wenn dieser Stoff vom Knoten zurückgehalten wird, nennt man ihn „heiß“, wenn nicht „kalt“, und „warm“, wenn er neutral bleibt.

Bei kalten Knötchen liegt das Risiko, krebsartig zu werden, bei 5 %.

Wenn der Knoten oder die Knoten der Person autonom sind, d. Eine Nadelbiopsie ist möglicherweise nicht erforderlich, da heiße Knötchen normalerweise nicht krebserregend sind.

Behandlungsmethoden
Mit Gewebe gefüllte Knötchen bergen ein höheres Krebsrisiko als solche, die mit Flüssigkeit gefüllt sind und keine Hormone produzieren. Bei vergrößerten, schmerzhaften und harten Knoten ist das Krebsrisiko normalerweise höher. Patienten klagen unter Umständen über Schluckbeschwerden und Heiserkeit.

Nach dem Ergebnis der Feinnadelaspirationsbiopsie sollten alle Knötchen operiert werden, die Krebs oder Krebsverdacht verursachen.

Es ist wichtig, dass alle Knötchen mit einer guten Biopsie einer Ultraschalluntersuchung unterzogen werden, da die verwendete Methode zu 3–5 % fehlerhaften Ergebnissen führen kann. Wenn sich der Knoten um 20 Prozent oder mehr vergrößert, kann eine Operation durch Wiederholung der Nadelbiopsie in Betracht gezogen werden.

Eine Nadelbiopsie ist nicht erforderlich, da heiße Knötchen normalerweise nicht krebserregend sind. Wenn ein einzelner heißer Knoten vorhanden ist, kann dieser durch die Gabe von „radioaktivem Jod“ behandelt werden. Wenn der heiße Knoten jedoch 2 cm oder größer ist oder viele heiße Knoten vorhanden sind, kann eine chirurgische Behandlung erforderlich sein.

Es wird empfohlen, Menschen mit großen Knoten, die aufgrund der Raumforderung auf die Luftröhre drücken, wegen des Verdachts auf eine Krebserkrankung operieren zu lassen. Wenn die Schilddrüsenhormone der Person normal sind, kann die Operation sofort durchgeführt werden.

Wenn jedoch die Hormonproduktion aufgrund des großen Knotens hoch ist, werden die Hormonspiegel zunächst mit Medikamenten auf den Normalwert gebracht und dann ein chirurgischer Eingriff durchgeführt.

Haftungsausschluss: Die Informationen auf dieser Website enthalten allgemeine Informationen. Es wird niemals medizinischer Rat gegeben. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt bezüglich Ihrer gesundheitlichen Beschwerden. Die von uns bereitgestellten Informationen ersetzen niemals eine ärztliche Diagnose und stellen kein Rezept dar. Empfiehlt, dass Sie eine Expertenmeinung einholen; Wir möchten Sie daran erinnern, dass unsere Website nicht für Probleme verantwortlich gemacht werden kann, die andernfalls auftreten könnten.

Abonnieren

- Erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Premium-Inhalte

- Verpassen Sie nie wieder eine Geschichte mit aktiven Benachrichtigungen

- Entdecken Sie hilfreiche und hilfreiche Inhalte

Neueste Inhalte

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein