14.8 C
London
Thursday, May 30, 2024

Omega 3

Date:

Verwandte Inhalte

Mundkrebs

allgemeine Förderung Was ist Mundkrebs? Mundkrebs; Es umfasst Krebsarten, die im...

Was ist Vitamin A?

allgemeine Förderung Was ist Vitamin A? Vitamin A ist eine Art...

Trockener Mund

Die Abnahme des Speichels, der bei einer gesunden Person...

Was verursacht Mundgeruch?

Mundgeruch kann das tägliche Leben von Menschen mit diesem...

Was ist Aphtha und wie verläuft sie?

Aphtha, im Volksmund auch als wunde Stellen im Mund...

allgemeine Förderung
Was ist Omega 3?
Omega 3 ist die Bezeichnung für eine Gruppe mehrfach ungesättigter Fettsäuren, auch bekannt als ω-3-Fettsäuren oder n-3-Fettsäuren. Omega 3 ist ein wichtiger Bestandteil des Lipidstoffwechsels bei Tieren, also der Umwandlung von Fett in Energie durch den Körper, und kommt in der Natur häufig vor. Omega 3 spielt eine wichtige Rolle in der menschlichen Ernährung und Physiologie. Der menschliche Körper benötigt Omega-3-Fettsäuren für viele Funktionen, von der Muskelaktivität bis zum Zellwachstum.

Drei verschiedene Arten von Omega-3-Fettsäuren spielen in der menschlichen Physiologie eine Rolle. Dabei handelt es sich um α-Linolensäure, kurz ALA, die in Pflanzenölen vorkommt, sowie Eicosapentaensäure, kurz EPA, und Docosahexaensäure, DHA, die beide häufig in Meeresfrüchten vorkommen.

Was sind die Vorteile von Omega 3?
Andere Untersuchungen zur Verwendung von Omega-3 haben bei unterschiedlichen Erkrankungen zu unterschiedlichen Ergebnissen geführt. Studien zeigen, dass die Herzgesundheit einer Person, die im Rahmen einer normalen Ernährung mindestens zweimal pro Woche Fischöl zu sich nimmt, relativ geschützt ist. Mehrere Studien belegen, dass Fischöl bei Personen mit mittelschwerem bis schwerem Bluthochdruck positive Auswirkungen haben kann.

Es gibt Hinweise darauf, dass Omega-3-Fettsäuren den Triglyceridspiegel im Blut senken können, während Untersuchungen zeigen, dass Fischöl auch eine leichte Verbesserung des hochdichten Lipoproteincholesterins, bekannt als HDL oder gutes Cholesterin, bewirkt.

Untersuchungen deuten darauf hin, dass Fischöl bei Personen mit rheumatoider Arthritis Schmerzen lindern, die morgendliche Gelenksteifheit verbessern und Gelenkschmerzen lindern kann. Obwohl die Linderung normalerweise gering ist, kann sie den Bedarf an entzündungshemmenden Medikamenten wirksam reduzieren.

Wie bei jeder anderen Nahrungsergänzung sollte sie vor Beginn oder Ende einer Nahrungsergänzung ihren Arzt fragen, wie sich die Nahrungsergänzung aufgrund ihrer Medikamente und ihres Gesundheitszustands verändern könnte.

Wie kann der tägliche Omega-3-Bedarf gedeckt werden?
Der Mensch ist grundsätzlich nicht in der Lage, die Omega-3-Fettsäure ALA zu synthetisieren und kann sie nur über die Nahrung aufnehmen. Der Körper nutzt ALA, die häufigste Art von Omega-3-Säureöl in der menschlichen Ernährung, hauptsächlich zur Energieerzeugung, kann aber bei Bedarf und wenn ALA in der Nahrung vorhanden ist, auch in die biologisch aktiven Formen von Omega 3, EPA und DHA umgewandelt werden Körper. Dieser Umwandlungsprozess ist recht ineffizient und nur ein kleiner Prozentsatz der Alpha-Linolensäure wird in die aktiven Formen der Omega-3-Fettsäuren vom EPA- und DHA-Typ umgewandelt.

Algen und Phytoplankton sind Hauptquellen für Omega-3-Fettsäuren. Es gehört zu den Pflanzenölquellen, die Omega 3 vom ALA-Typ enthalten. Die tierischen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA kommen häufig in Meeresfrüchten und Eiern vor.

In welchen Lebensmitteln kommt Omega-3 vor?
Omega-3-Fettsäuren vom Typ ALA werden natürlicherweise aus der Nahrung gewonnen. Sie können im menschlichen Körper nicht spontan produziert werden.

Nahrungsquellen für Omega-3-Fettsäuren vom Typ DHA und EPA sind vor allem fetter Fisch wie Lachs, Makrele und Forelle, Schalentiere wie Muscheln, Austern und Krabben sowie Hühnereier.

Zu den Hauptquellen für Omega-3-Fettsäuren vom Alpha-Linolen-Typ gehören Walnüsse, essbare Samen, Muskatellersalbeisamenöl, Algenöl, Leinöl sowie bestimmte Nüsse, Samen und Pflanzenöle wie Hanföl.

So erhalten Sie mehr Omega 3
Omega-3-Fettsäuren sind für die Gesundheit und die ordnungsgemäße biologische Funktion unerlässlich. Es ist möglich, Omega-3-Fettsäuren über die Nahrung aufzunehmen, indem man im Rahmen des natürlichen Ernährungsprozesses gegrillten, gekochten oder gedämpften Fisch verzehrt. Es wurde beobachtet, dass aus frittiertem Fisch gewonnenes Omega-3 nicht so wirksam ist wie das aus auf andere Weise zubereitetem Fisch.

Was sind die Nebenwirkungen von Omega 3?
Omega-3-Nahrungsergänzungsmittel gelten im Allgemeinen als sicher, wenn sie gemäß den Empfehlungen eines Arztes eingenommen werden. Allerdings kann Omega-3-Öl bei manchen Personen eine Reihe von Nebenwirkungen hervorrufen, wie z. B. einen fischigen Geschmack im Mund, Mundgeruch, Hautausschlag, Durchfall und Übelkeit oder Sodbrennen.

Omega-3-Nahrungsergänzungsmittel können direkt mit verschiedenen Medikamenten interagieren. Daher sollte vor der Anwendung der Rat eines Arztes beachtet werden.

Haftungsausschluss: Die Informationen auf dieser Website enthalten allgemeine Informationen. Es wird niemals medizinischer Rat gegeben. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt bezüglich Ihrer gesundheitlichen Beschwerden. Die von uns bereitgestellten Informationen ersetzen niemals eine ärztliche Diagnose und stellen kein Rezept dar. Empfiehlt, dass Sie eine Expertenmeinung einholen; Wir möchten Sie daran erinnern, dass unsere Website nicht für Probleme verantwortlich gemacht werden kann, die andernfalls auftreten könnten.

Abonnieren

- Erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Premium-Inhalte

- Verpassen Sie nie wieder eine Geschichte mit aktiven Benachrichtigungen

- Entdecken Sie hilfreiche und hilfreiche Inhalte

Neueste Inhalte

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein