11.4 C
London
Friday, May 24, 2024
StartGesundheitKnochenmarkserkrankungen

Knochenmarkserkrankungen

Date:

Verwandte Inhalte

Mundkrebs

allgemeine Förderung Was ist Mundkrebs? Mundkrebs; Es umfasst Krebsarten, die im...

Was ist Vitamin A?

allgemeine Förderung Was ist Vitamin A? Vitamin A ist eine Art...

Trockener Mund

Die Abnahme des Speichels, der bei einer gesunden Person...

Was verursacht Mundgeruch?

Mundgeruch kann das tägliche Leben von Menschen mit diesem...

Was ist Aphtha und wie verläuft sie?

Aphtha, im Volksmund auch als wunde Stellen im Mund...

allgemeine Förderung
Knochenmarkserkrankungen
Die Stammzelltransplantation oder Knochenmarktransplantation, wie sie allgemein genannt wird, ist eine Methode zur Behandlung von Krebs und verschiedenen Krankheiten, die Veränderungen im Blut- und Lymphsystem verursachen. Die Behandlung folgender Erkrankungen ist mit einer Knochenmarktransplantation möglich.

Akute myeloblastische Leukämie
Granulozyten und Monozyten, die Leukozyten bilden, die Krankheiten im Knochenmark bekämpfen, bilden junge (Blast-)Zellen im Knochenmark. Diese Zellen reifen mit der Zeit heran und spielen eine wichtige Rolle im Immunsystem.

Aufgrund der bei der akuten myeloblastischen Leukämie festgestellten Anomalie in der Reifungsphase junger Zellen können die Zellen, die ihren normalen Verlauf nicht fortsetzen können, ihre Aufgaben im Immunsystem nicht erfüllen, zusammen mit der Ansammlung von Zellen im Blut und in den Knochen Mark. Dieser klinische Befund wird als „akute myeloblastische Leukämie“ bezeichnet.

Akute myeloblastische Leukämie-Symptome
– Müdigkeit: aufgrund von Anämie (Anämie)
– Kurzatmigkeit
– Prellungen auf der Haut
– Werden Sie nicht so schnell müde
– Fieber: aufgrund von Infektionen
– Knochenschmerzen
– Zahnfleisch- und Nasenbluten

Akute myeloblastische Diagnose
– Peripherer Abstrich
– Knochenmarkpunktion und gegebenenfalls Knochenmarkbiopsie
– Durchflusszytometrie
– Gentests

Akute myeloblastische Behandlung
– Chemotherapie
– Knochenmarkstransplantation (Stammzellentransplantation).

Primäre Amyloidose
Dabei handelt es sich um eine Krankheit, die durch die unregelmäßige Ansammlung von Proteinen verursacht wird, die vom Knochenmark in den Organen produziert werden.

Primäre Amyloidose-Symptome
– Müdigkeit
– Kurzatmigkeit
– Gewichtsverlust
– Hautprobleme
– Gelenkschmerzen
– Sprachwachstum
– Durchfall
– Magen- und Darmprobleme
– Herzrhythmusstörung

Diagnose der primären Amyloidose
– Blut- und Urinanalyse
– EKG (Echokardiogramm) je nach Symptomatik
– Biopsie je nach Region

Primäre Amyloidose-Behandlung
– Chemotherapie
– Knochenmarkstransplantation (Stammzellentransplantation).

Aplastische Anämie
Es handelt sich um eine Krankheit, die dadurch verursacht wird, dass aufgrund der geringen Anzahl hämatopoetischer Stammzellen (unreifer junger Zellen) im Knochenmark nicht genügend Blut produziert werden kann. Faktoren wie die Aufnahme toxischer (Gifte), angeborener Herkunft, übermäßige Strahlenbelastung, Schwangerschaft, Gewebeerkrankungen und Virusinfektionen können eine aplastische Anämie verursachen.

Symptome einer aplastischen Anämie
– Schwäche
– Müdigkeit
– Herzklopfen
– Prellungen auf der Haut
– Fieber und Infektion aufgrund einer verminderten Leukozytenzahl
– Kurzatmigkeit

Diagnose einer aplastischen Anämie
– Blutbild
– Knochenmarkaspiration und Biopsie
– Gentests
– Biochemische und serologische Tests

Behandlung der aplastischen Anämie
– Immunsuppressive medikamentöse Therapie
– Knochenmarkstransplantation (Stammzellentransplantation).

Paroxysmale nächtliche Hämoglobinurie
Es handelt sich um eine Krankheit, die auftritt, wenn Hämoglobin, das dem Blut seine rote Farbe verleiht und Sauerstoff und Kohlendioxid transportiert, zusammen mit dem Abbau roter Blutkörperchen (Erythrozyten) über den Urin aus dem Körper ausgeschieden wird und eine Blockade mit Gerinnung verursacht die Venen.

Paroxysmale nächtliche Hämoglobinurie-Symptome
– Feuer
– Gefäßverschluss
– Herzklopfen
– Werden Sie nicht so schnell müde
– Schmerzen in der Brust, im Kopf, im unteren Rücken und im Bauch

Diagnose einer paroxysmalen nächtlichen Hämoglobinurie
– Durchflusszytometrie
– Biochemische Tests
– Urin Test

Behandlung der paroxysmalen nächtlichen Hämoglobinurie
– Eisenpräparat (eisenhaltige Medikamente)
– Erythrozytensuspension
– Behandlung mit monoklonalen Antikörpern
– Knochenmarkstransplantation (Stammzellentransplantation).

Akute lymphatische Leukämie
Lymphozyten sind die Bausteine ​​der Leukozyten im Körper, die eine Rolle im Immunsystem spielen. Wenn diese Lymphozyten im Knochenmark jung sind, werden sie Lymphoblasten genannt. Es handelt sich um eine Krankheit, die durch die unkontrollierte, abnormale und unregelmäßige Vermehrung von Lymphoblasten im Knochenmark vor der Reifung und durch die Unfähigkeit, reife Zellen, Lymphozyten, zu produzieren, verursacht wird.

Akute lymphoblastische Symptome
– Müdigkeit: aufgrund von Anämie (Anämie)
– Kurzatmigkeit
– Prellungen auf der Haut
– Vergrößerung von Leber, Milz und Lymphknoten
– Werden Sie nicht so schnell müde
– Fieber: aufgrund von Infektionen
– Knochenschmerzen
– Zahnfleisch- und Nasenbluten

Akute lymphoblastische Diagnose
– Blutbild
– Peripherer Abstrich
– Knochenmarkpunktion und ggf. Biopsie
– Durchflusszytometrie
– Gentests

Akute lymphoblastische Behandlung
– Chemotherapie
– Knochenmarkstransplantation (Stammzellentransplantation).

Hodgkin-Lymphom
Es handelt sich um Krebs, der in den Lymphsystemen auftritt, die Infektionen und andere Krankheiten im Körper bekämpfen. Krankheiten wie das menschliche Herpesvirus (Epstein-Barr), AIDS und Masern können ein Hodgkin-Lymphom verursachen.

Symptome eines Hodgkin-Lymphoms
– Fühlbare Schwellung im Nacken, in der Achselhöhle oder in der Leistengegend
– Nachtschweiß
– Juckreiz
– Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust
– Leber- und/oder Milzvergrößerung

Hodgkin-Lymphom-Diagnose
– Biopsie
– Computertomographie
– Ultraschall
– PET-CT
– Hämatologische und biochemische Blutuntersuchungen
– Knochenmarkbiopsie bei fortgeschrittenen Patienten

Behandlung des Hodgkin-Lymphoms
– Chemotherapie
– Strahlentherapie bei Bedarf
– Knochenmarkstransplantation (Stammzelltransplantation) bei Patienten mit Rückfall oder Resistenz

Non-Hodgkin-Lymphom
Das Non-Hodgkin-Lymphom ist die Krebsart, die für die Immunität des Körpers verantwortlich ist, im Lymphsystem auftritt und kein Hodgkin-Lymphom ist. Faktoren wie Viruserkrankungen, die Einwirkung bestimmter Medikamente, giftige Gase und Pestizide können diese Krankheit verursachen.

Symptome eines Non-Hodgkin-Lymphoms
– Schwellung im Nacken, in den Achselhöhlen oder in der Leistengegend
– Gewichtsverlust
– Wunden auf der Haut
– Nachtschweiß, Schwitzen
– Schwäche
– Feuer

Diagnose eines Non-Hodgkin-Lymphoms
– Hämatologische und biochemische Tests
– Biopsie
– Computertomographie
– Ultraschall
– PET-CT
– Knochenmarkbiopsie

Behandlung des Non-Hodgkin-Lymphoms
– Chemotherapie
– Immuntherapie
– Strahlentherapie
– Knochenmarkstransplantation (Stammzelltransplantation) bei Patienten mit Rückfall oder Resistenz

Myelodysplastisches Syndrom
Aufgrund der abnormalen Zeit, die das Knochenmark benötigt, um neue Blutzellen zu produzieren, wird es für die Zellen im Knochenmark schwierig, zu reifen. Diese Krankheit, die im Allgemeinen im fortgeschrittenen Alter auftritt, verursacht Anämie, indem sie einen Mangel an Leukozyten und Thrombozyten verursacht. Die Krankheit kann sich zu einer Leukämie entwickeln.

Symptome des Myelodysplastischen Syndroms
– Schwäche
– Nachtschweiß
– Gewichtsverlust
– Blutergüsse auf der Haut
– Fieber aufgrund von Infektionen

Diagnose des myelodysplastischen Syndroms
– Blutbild
– Knochenmarkaspiration und Biopsie
– Gentests

Behandlung des Myelodysplastischen Syndroms
– Erythrozytensuspension
– Medikament
– Knochenmarkstransplantation (Stammzellentransplantation).

Multiples Myelom
Dabei handelt es sich um eine Krebsart, die durch die unkontrollierte und übermäßige Vermehrung von Plasmazellen entsteht, aus denen das Immunsystem besteht. Diese Krankheit, die normalerweise im fortgeschrittenen Alter auftritt, führt zu einer Schwächung und Brüchen der Knochen, einer Schwächung des körpereigenen Immunsystems und Nierenversagen.

Symptome des Multiplen Myeloms
– Schwäche
– Rückenschmerzen und Knochenschmerzen
– Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust
– Symptome eines Nierenversagens
– Feuer

Diagnose eines multiplen Myeloms
– Hämatologische und biochemische Tests
– Proteinelektrophorese
– Immunfixierungselektrophorese (Serum und Urin)
– Urinanalyse
– Knochenmarkaspiration und Biopsie
– Knochenscan (mit direkter Röntgenaufnahme)
– Magnetresonanztomographie (MR), falls erforderlich

Behandlung des Multiplen Myeloms
– Chemotherapie
– Strahlentherapie
– Knochenmarkstransplantation (Stammzellentransplantation).

Chronische myeloische Leukämie
Dabei handelt es sich um das Vorhandensein reiferer Zellen als normal im Blut der Leukozyten, aus denen das Immunsystem besteht. Bei dieser Krebsart, bei der genetische Faktoren wirksam sind (Philadelphia-Chromosom), erhöht sich die Zahl der weißen Blutkörperchen, roten Blutkörperchen und Blutplättchen.

Chronische myeloische Leukämie-Symptome
– Müdigkeit
– Schmerz
– Schwitzen

Diagnose chronischer myeloischer Leukämie
– Blutbild
– Peripherer Abstrich
– Knochenmarkaspiration und Biopsie
– Gentests

Behandlung chronischer myeloischer Leukämie
– Medikament
– Knochenmarkstransplantation (Stammzelltransplantation) in resistenten Fällen

Chronischer lymphatischer Leukämie
Dabei handelt es sich um eine Krebsart, die auftritt, wenn sich die Struktur der Lymphozyten im Immunsystem verschlechtert und sich im Körper in großer Zahl ansammelt. Deformierte Lymphozyten können das Immunsystem nicht unterstützen, hemmen aber auch die Produktion roter Blutkörperchen und Blutplättchen.

Chronische lymphatische Leukämie-Symptome
– Schwäche
– Gewichtsverlust
– Feuer
– Vergrößerung von Leber und Milz
– Fühlbare Schwellung im Nacken, in den Achselhöhlen und in der Leistengegend
– Werden Sie nicht so schnell müde

Diagnose chronischer lymphatischer Leukämie
– Blutbild
– Peripherer Abstrich
– Durchflusszytometrie
– Knochenmarkaspiration und Biopsie
– Gentests

Behandlung chronischer lymphatischer Leukämie
– Chemotherapie und Immuntherapie
– Strahlentherapie bei Bedarf
– Knochenmarkstransplantation (Stammzelltransplantation) bei Bedarf

Hämoglabinopathien
Dabei handelt es sich um genetisch bedingte Krankheiten, die durch die Störung der Globinketten verursacht werden, aus denen das Hämoglobin im Blut besteht.

Thalassämie (mediterrane Anämie)
Es handelt sich um eine Art Anämiekrankheit, die aufgrund genetischer Faktoren, die im Mittelmeerraum allgemein vorkommen, an die nächste Generation weitergegeben werden kann.

Thalassämie (mediterrane Anämie)Symptome
– Herzinsuffizienz
– Eisenüberschuss
– Störung des Hormonsystems
– Knochendeformität
– Vergrößerung der Milz

Diagnose einer Thalassämie (mediterrane Anämie).
– Komplettes Blutbild
– Peripherer Abstrich
– Hämoglobin-Elektrophorese

Behandlung von Thalassämie (mediterrane Anämie).
– Medikament
– Transplantation einer Erythrozytensuspension
– Knochenmarkstransplantation (Stammzellentransplantation).

Sichelzellenanämie
Es handelt sich um eine genetische Erkrankung, die durch die Verschlechterung der Struktur des Hämoglobins, das für den Sauerstofftransport im Blut verantwortlich ist, und durch die Unfähigkeit, seine Funktion zu erfüllen, sowie durch die Abnahme der roten Blutkörperchen im Blut verursacht wird.

Symptome einer Sichelzellenanämie
– Krisen (vasookklusive Krise, aplastische Krise, hämolytische Krise)
– Brustschmerzen
– Schlaganfall
– Gallensteinbildung
– Knochenschmerzen
– Infektionen

Diagnose der Sichelzellenanämie
– Komplettes Blutbild
– Peripherer Abstrich
– Hämoglobin-Elektrophorese

Behandlung von Sichelzellenanämie
– Medikament
– Transplantation einer Erythrozytensuspension
– Schutzmaßnahmen
– Knochenmarkstransplantation (Stammzellentransplantation).

Haftungsausschluss: Die Informationen auf dieser Website enthalten allgemeine Informationen. Es wird niemals medizinischer Rat gegeben. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt bezüglich Ihrer gesundheitlichen Beschwerden. Die von uns bereitgestellten Informationen ersetzen niemals eine ärztliche Diagnose und stellen kein Rezept dar. Empfiehlt, dass Sie eine Expertenmeinung einholen; Wir möchten Sie daran erinnern, dass unsere Website nicht für Probleme verantwortlich gemacht werden kann, die andernfalls auftreten könnten.

Abonnieren

- Erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Premium-Inhalte

- Verpassen Sie nie wieder eine Geschichte mit aktiven Benachrichtigungen

- Entdecken Sie hilfreiche und hilfreiche Inhalte

Neueste Inhalte

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein