17.1 C
London
Tuesday, May 28, 2024
StartGesundheitGallenstein

Gallenstein

Date:

Verwandte Inhalte

Mundkrebs

allgemeine Förderung Was ist Mundkrebs? Mundkrebs; Es umfasst Krebsarten, die im...

Was ist Vitamin A?

allgemeine Förderung Was ist Vitamin A? Vitamin A ist eine Art...

Trockener Mund

Die Abnahme des Speichels, der bei einer gesunden Person...

Was verursacht Mundgeruch?

Mundgeruch kann das tägliche Leben von Menschen mit diesem...

Was ist Aphtha und wie verläuft sie?

Aphtha, im Volksmund auch als wunde Stellen im Mund...

allgemeine Förderung
Wo ist die Gallenblase?
Die Gallenblase ist ein Hohlorgan bei gesunden Erwachsenen, etwa 8 cm lang und 4 cm breit, in Form einer linksseitigen Birne, direkt unterhalb der Leber. Die Gallenblase ist mit dem Hauptgallengang (Hauptgallengang) verbunden, der durch den Ductus cysticus in den Zwölffingerdarm (Duodenum) mündet.

Was ist die Gallenblase? Was macht die Gallenblase?
Die Hauptfunktion der Gallenblase besteht darin, die von der Leber produzierte Galle zu speichern. Galle ist ein wichtiges Sekret für die Verdauung von Nahrungsfetten. Nach einer fetthaltigen Mahlzeit zieht sich die Gallenblase, die vom Verdauungssystem produziert und durch ein Hormon namens „Cholecystokinin“ stimuliert wird, zusammen und entleert die zwischen zwei Mahlzeiten gespeicherte Galle über den Ductus cysticus und den Ductus choledochus in den Zwölffingerdarm.

Cholesterin, Pigmente und mögliche Infektionsprodukte in der Galle können sich in der Gallenblase, wo die Galle gespeichert ist, niederschlagen und mit der Zeit schlammartige, dicke Flüssigkeiten bilden. Dieser Kollaps kann weitergehen und zur Bildung von Steinen in der Galle führen.

Während der Bildung dieser Steine ​​treten keine Anzeichen oder Symptome auf; Aus diesem Grund können Steine ​​und Schlamm im Entstehungsprozess bei radiologischen Untersuchungen oder periodischen Untersuchungen aus verschiedenen Gründen auftauchen.

Wenn Steine ​​in der Gallenblase nicht behandelt werden, können sie von der Gallenblase in die Gallengänge gelangen und verschiedene Komplikationen verursachen, da sie sowohl den Gallenfluss als auch den Abfluss der Bauchspeicheldrüsensekrete verhindern. Glücklicherweise weist die überwiegende Mehrheit der Patienten einige Anzeichen und Symptome auf, bevor diese Komplikationen auftreten.

Beschwerden über Seitenschnitte

In einigen Fällen ist bei Gallensteinen, die keine Gallenblasenbeschwerden verursachen, keine chirurgische Behandlung erforderlich. Bei Gallensteinen, die Beschwerden verursachen, ist eine operative Behandlung angebracht. Darüber hinaus kann bei manchen Patienten eine Vergrößerung des Bulbus von Vater, an dem der Ductus choledochus und der Pankreasgang zusammentreffen und in den Zwölffingerdarm münden, eine Behandlungsoption sein.

Bei Patienten, bei denen bereits verschiedene Erkrankungen im Zusammenhang mit dem Leber-Gallen-System vorliegen und bei denen eine chirurgische Entfernung der Gallenblase nicht möglich ist, besteht die Möglichkeit, die Struktur durch in die Gallenblase gelegte Drainagen zu entlasten.

Was ist ein Gallenblasenpolyp?

Ein Gallenblasenpolyp ist eine kleine abnormale Gewebewucherung mit einem hervorstehenden Stiel an der Innenseite der Gallenblase. Gallenblasenpolypen kommen häufig vor. Die Gallenblase ist ein kleines Organ, das Galle speichert und von der Leber in den Dünndarm leitet.

Obwohl etwa 95 Prozent der Gallenblasenpolypen nicht krebsartig, also gutartig sind, können sie mit einer Wahrscheinlichkeit von 5 Prozent auch als bösartig angesehen werden.

Kleine Gallenblasenpolypen sind typischerweise gutartige Polypen mit einer Größe von 1 bis 1,5 cm und müssen oft nicht behandelt werden. Da Polypen größer als 1 bis 1,5 cm bösartig sein können, können vom Arzt genehmigte Behandlungsmethoden angewendet werden.

Symptome
Symptome eines Gallenblasensteins
Gallenschlamm und neu gebildete Gallensteine ​​machen in der ersten Regel meist keine Beschwerden. Studien haben sogar gezeigt, dass etwa die Hälfte aller Gallensteine ​​im Laufe des Lebens keine Anzeichen oder Symptome verursachen.

Das grundlegendste Symptom von Gallensteinen ist ein spezifischer Schmerz im Gallensystem, der als „Gallenkolik“ bezeichnet wird. Obwohl eine Gallenkolik bei Erkrankungen des Gallensystems durchaus ausschlaggebend ist, lassen sich die Symptome der Gallenblase wie folgt definieren:

– Es beginnt in der oberen Mitte und im rechten Teil des Bauches und kann sich manchmal auf das rechte Schulterblatt ausbreiten.
– Schmerzen, die plötzlich auftreten, normalerweise nach den Mahlzeiten,
Der Schmerz nimmt 15–20 Minuten lang zu und hält dann bis zu 5 Stunden an
– Schmerzen, die nicht auf Anwendungen ansprechen, wie Erbrechen, Antazida, die Sodbrennen verhindern, Stuhlgang, Blähungen, Lagewechsel,
– Übermäßiges Schwitzen und Übelkeit
– Unverblümter und intensiver Charakter,
– Schmerzen, die mit der Zeit von selbst verschwinden.

Neben allen oben genannten Symptomen sind Gallenblasenschmerzen, also Schmerzen aufgrund von Gallensteinen, eines der auffälligsten Symptome.

Symptome einer Gallenblasenentzündung
Die Gallenblase ist ein birnenförmiges Verdauungsorgan, das sich auf der rechten Seite des Bauches befindet. Wenn sich die Gallenblase entzündet, kann es zu Bauchschmerzen, Erbrechen und Fieber kommen. Aufgrund einer Leberobstruktion kann es zu einer Entzündung kommen, die als akute Cholezystitis bezeichnet wird.

Die häufigsten Symptome einer Gallenblasenentzündung sind:
Schmerzen, die knapp über dem Nabel beginnen und sich seitlich des Brustkorbs auf der rechten Bauchseite verstärken können. Da der übermäßige Verzehr von fetthaltigen Nahrungsmitteln zu einem Verschluss des Gallengangs führt, kann das Verdauungssystem die Nahrung nicht leicht aufspalten, was zu Übelkeit, Erbrechen und Appetitlosigkeit führen kann.

Zu den Symptomen einer Gallenblasenentzündung gehören hohes Fieber und starke Schmerzen. Eine Entzündung der Gallenblase kann zu starken Schmerzen im rechten Rückenbereich führen. Insbesondere bei tiefer Atmung können auch Symptome wie ein stechendes Gefühl im Rücken auftreten.

Auch bei Kindern können Symptome einer Gallenblase beobachtet werden. Auch bei Kindern können ähnliche Symptome auftreten wie bei Erwachsenen. Diese können sich in Form von hohem Fieber, Appetitlosigkeit, Schwäche und Schmerzen äußern. Bei einigen Kindern mit einer Gallenblasenentzündung kann es zu einer Gelbfärbung der Haut kommen.

Diagnosemethoden
Diagnose eines Gallenblasensteins
Ihr Arzt wird eine körperliche Untersuchung durchführen, indem er Ihre Krankengeschichte bezüglich Ihrer Beschwerden erfasst. Unter Berücksichtigung des Untersuchungsbefundes und der Krankengeschichte können radiologische Untersuchungen wie Ultraschall, Computertomographie und MR-Bildgebung sowie einige Blutuntersuchungen zur Abklärung und Unterstützung der Diagnose herangezogen werden.

Behandlungsmethoden
Behandlung von Gallenblasensteinen
Die Behandlung von Gallensteinen besteht in der chirurgischen Entfernung der Gallenblase; Der Zeitpunkt der Behandlung kann jedoch je nach Art der Behandlung, den durch die Gallensteine ​​in der Gallenblase verursachten Symptomen und dem Allgemeinzustand des Patienten variieren.

Gallenblasenschlamm
Die Gallenblase liegt zwischen Darm und Leber. Die Leber speichert die Galle, die durch den Darm gelangt, um die Verdauung zu unterstützen. Wenn sich die Gallenblase nicht vollständig entleert, können sich Partikel wie Cholesterin oder Kalziumsalze in der Gallenblase verdicken, weil sie zu lange in der Gallenblase verbleiben. Als Folge dieser Situation entsteht Gallenschlamm, der sogenannte Gallenblasenschlamm.

Obwohl manche Menschen Gallenblasenschlamm haben, können keine Symptome beobachtet werden. Asymptomatische Patienten bemerken möglicherweise lange Zeit nicht, dass sie der Krankheit ausgesetzt sind.

Darüber hinaus können bei vielen Patienten Bauchschmerzen auftreten, die eines der auffälligsten Merkmale sind, sowie ein stechender Schmerz in der unteren rechten Seite der Rippen. Weitere durch Gallenblasenschlamm verursachte Symptome werden wie folgt beobachtet:

– Brustschmerzen
– Schulterschmerzen
– Brechreiz
– Erbrechen
– Ein tonartiger Stuhl

Gallenblase Chirurgie
Eine Gallenblasenoperation ist oft die beste Methode zur Behandlung von Gallenblasenproblemen. Eine Methode namens Cholezystektomie wird am häufigsten zur Behandlung von Gallensteinen und den durch sie verursachten Komplikationen eingesetzt. Die Cholezystektomie ist eine häufig verwendete chirurgische Methode. Mit dieser Methode;

– Gallensteine ​​in der Gallenblase (Cholelithiasis)
– Gallensteine ​​im Gallengang (Choledocholithiasis)
– Gallenblasenentzündung (Cholezystitis)
– Große Gallenblasenpolypen
– Erkrankungen wie eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) aufgrund von Gallensteinen können behandelt werden.

Die Cholezystektomie-Methode ist eine der am häufigsten verwendeten Methoden. Dazu werden eine kleine Videokamera und spezielle chirurgische Instrumente durch vier kleine Einschnitte eingeführt, um in Ihren Bauch zu schauen und die Gallenblase zu entfernen. Ärzte nennen dies eine laparoskopische Cholezystektomie. Auch Gallensteinoperationen können mit dieser Methode durchgeführt werden.

Nach einer Gallenblasenoperation
Treten nach einer Gallenblasenoperation keine Komplikationen auf, können Patienten in der Regel noch am selben Tag entlassen werden. Postoperative Ärzte empfehlen, zu Fuß zu gehen. Dennoch wird Ihnen Ihr Arzt klare Informationen zu diesem Thema geben.

Gallenblasenoperation Sie können wahrscheinlich etwa eine Woche nach der laparoskopischen Gallenblasenentfernung zu Ihren normalen Aktivitäten zurückkehren.

Wenn Sie körperliche Arbeit verrichten, bei der Sie schwere Lasten heben, fragen Sie unbedingt Ihren Arzt, wann Sie wieder arbeiten können.

Wenn Sie sich einer offenen Operation mit einem großen Schnitt unterzogen haben, kann es sein, dass die Heilung länger dauert. Möglicherweise müssen Sie nach der Operation einige Tage im Krankenhaus bleiben. Bei Operationen mit offenen Schnitten kann die Rückkehr zum normalen Leben 4 bis 6 Wochen dauern.

Ernährung nach einer Gallenblasenoperation
Sie können die Arbeit Ihres Verdauungssystems erleichtern, indem Sie nach einer Gallenblasenoperation einige Änderungen in Ihrer Ernährung vornehmen.

Sie müssen fettreiche und verarbeitete Lebensmittel meiden, die schwerer verdaulich sind. Sie können einige dieser Lebensmittel wahrscheinlich schrittweise zu Ihrer Ernährung hinzufügen, insbesondere in den Monaten nach der Operation.

Der Verzehr von Lebensmitteln mit hohem Nährwert nach einer Operation zur Entfernung der Gallenblase trägt ebenfalls dazu bei, den Heilungsprozess zu beschleunigen. Es ist sehr wichtig, eine Zeit lang auf koffeinhaltige Lebensmittel und Getränke zu verzichten, insbesondere auf Kaffee, Tee, Limonade, Energy-Drinks und Schokolade.

Achten Sie nach einer Gallenblasenoperation darauf, ballaststoffreiche Lebensmittel zu sich zu nehmen. Diese;

– Bohne
– Linsen, Erbsen, Kartoffeln
– Hafer, Gerste
– Vollkornbrot, Nudeln, Reis
– Rohe Nüsse wie Mandeln, Walnüsse und Cashewnüsse (nicht frittiert)
– Rohe Samen wie Chia- und Mohnsamen
– Nüsse und Samen
– Früchte und Gemüse
– Mageres Fleisch (weiß oder rot)
– Fisch

Haftungsausschluss: Die Informationen auf dieser Website enthalten allgemeine Informationen. Es wird niemals medizinischer Rat gegeben. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt bezüglich Ihrer gesundheitlichen Beschwerden. Die von uns bereitgestellten Informationen ersetzen niemals eine ärztliche Diagnose und stellen kein Rezept dar. Empfiehlt, dass Sie eine Expertenmeinung einholen; Wir möchten Sie daran erinnern, dass unsere Website nicht für Probleme verantwortlich gemacht werden kann, die andernfalls auftreten könnten.

Abonnieren

- Erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Premium-Inhalte

- Verpassen Sie nie wieder eine Geschichte mit aktiven Benachrichtigungen

- Entdecken Sie hilfreiche und hilfreiche Inhalte

Neueste Inhalte

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein