15.8 C
London
Tuesday, May 28, 2024
StartFrauenDiagnostische Tests während der Schwangerschaft

Diagnostische Tests während der Schwangerschaft

Date:

Verwandte Inhalte

Mundkrebs

allgemeine Förderung Was ist Mundkrebs? Mundkrebs; Es umfasst Krebsarten, die im...

Was ist Vitamin A?

allgemeine Förderung Was ist Vitamin A? Vitamin A ist eine Art...

Trockener Mund

Die Abnahme des Speichels, der bei einer gesunden Person...

Was verursacht Mundgeruch?

Mundgeruch kann das tägliche Leben von Menschen mit diesem...

Was ist Aphtha und wie verläuft sie?

Aphtha, im Volksmund auch als wunde Stellen im Mund...

allgemeine Förderung
Diagnostische Tests sind Tests mit eindeutigen Ergebnissen, die keiner Interpretation bedürfen. Dies sind die Tests, die in Fällen angewendet werden, in denen das Risiko einer Chromosomenanomalie während der Schwangerschaft am häufigsten auftritt.

Einige Beispiele für diagnostische Testsituationen
– Schwangerschaften mit Risiko im fetalen DNA-Test (NIPT).
– Schwangerschaften mit hohem Risiko im Doppeltest
– Schwangerschaften mit hohem Risiko im Vierfachtest
– Bei unzureichendem Screening aus mütterlichem Blut
– Babys mit abnormalem Aussehen im Ultraschall
– Familien mit einem Baby, das in einer früheren Schwangerschaft mit bestimmten Krankheiten geboren wurde
– Mütterlicher Stress
– Familienantrag

Das wichtigste Merkmal diagnostischer Tests ist, dass die chromosomal gewonnenen Informationen als Ergebnis an die Familie weitergegeben werden. Das heißt, die Risikokalkulation wird nicht durchgeführt, die Familie erhält genaue Informationen.

Diagnoseverfahren
– Chorionzottenbiopsie (CVS) (Teil des Partners des Babys)
– Amniozentese (Entnahme einer Flüssigkeitsprobe aus der Umgebung des Babys)
– Kordozentese (Entnahme einer Blutprobe aus der Nabelschnur des Babys oder einer anderen Vene)
– Fetale Hautbiopsie (Entnahme der Haut des Babys)
– Diagnose vor Eintritt der Schwangerschaft (PID)

Diagnostische Tests werden in der Abteilung für Perinatologie und Risikoschwangerschaften durchgeführt.

Wie wird es angewendet?
Diagnostische Tests während der Schwangerschaft und wenn sie durchgeführt werden, sind wie folgt:

– Chorionzottenbiopsie, die häufigste 10-13 Schwangerschaftswoche. zwischen den Wochen gemacht.
– Amniozentese, normalerweise 16-22 Schwangerschaftswochen. zwischen den Wochen angewendet. Bei Bedarf kann es auch in den folgenden Wochen angewendet werden.
– Die Kordozentese wird im Allgemeinen in der 16. Woche und später durchgeführt.
– Fetale Hautbiopsie wird während bestimmter Schwangerschaftswochen auf Anweisung des Arztes durchgeführt.
– Diagnose vor dem Auftreten einer Schwangerschaft (PGD): Dieser Prozess, auch genetische Präimplantationsdiagnostik genannt, wird durchgeführt, indem eine Zellprobe von einem 2-5 Tage alten Embryo (Blastozyste) entnommen wird, aus dem eine In-vitro-Fertilisation erfolgt.

Amniozentese
Amniozentese kann als der Prozess der Entfernung von Flüssigkeit aus der Umgebung des Babys erklärt werden und ist ein Verfahren, das eine definitive Diagnose bei Chromosomenanomalien stellt.

Amniozentese wird durchgeführt, indem man mit Hilfe einer Nadel unter Ultraschall in die Umgebung des Babys eindringt und eine Flüssigkeitsprobe entnimmt. Dabei werden die vom Baby abgestoßenen Zellen in dieser Flüssigkeit sofort und nach Langzeitkultur untersucht. Es ist in der endgültigen diagnostischen Testklasse.

Dieses Verfahren birgt ein geringes Risiko für die Mutter und das Baby, es gibt Risiken wie Blutungen, Flüssigkeitsaustritt, Schmerzen oder Schwangerschaftsverlust aufgrund des Verfahrens selbst, aber es ist selten.

Ein weiteres Verfahren in der diagnostischen Klasse ist die Amniozentese und kann als Prozess der Entnahme von Flüssigkeit aus der Umgebung, in der sich das Baby befindet, erklärt werden.

Wie wird die Amniozentese durchgeführt?
Es wird durchgeführt, indem man mit Hilfe einer Nadel unter Ultraschall in die Umgebung des Babys eindringt, eine Flüssigkeitsprobe entnimmt und die vom Baby in dieser Flüssigkeit verschütteten Zellen sofort und nach einer Langzeitkultur untersucht. Es ist in der endgültigen diagnostischen Testklasse.

Aus den aus der entnommenen Flüssigkeit gewonnenen Zellen wird die Chromosomenstruktur des Babys sowohl strukturell als auch numerisch einer genetischen Analyse unterzogen. Zusätzlich kann die Untersuchung mit molekulargenetischen Methoden detailliert werden.

Wann wird eine Amniozentese durchgeführt?
Technisch gesehen sind es normalerweise etwa 16 bis 22 Schwangerschaftswochen. zwischen den Wochen angewendet. Bei Bedarf kann es auch in den folgenden Wochen angewendet werden.

Amniozentese-Risiken
Aufgrund des Eingriffs selbst bestehen Risiken wie Blutungen, Flüssigkeitsaustritt oder Fehlgeburten. In der Perinatologie und bei Risikoschwangerschaften wird Flüssigkeit aus der Umgebung des Babys entnommen (Amniozentese) und bei Bedarf eine genetische Untersuchung und Untersuchung durchgeführt.

Ergebnisse der Amniozentese
Amniozentese-Verfahren gibt Ergebnisse unter zwei Überschriften als früh und spät. Während im Frühergebnis die häufigsten Chromosomenanomalien untersucht werden, ist im Spätergebnis das Auswertungsergebnis von 46 Chromosomen angegeben.

Kordozentese
Die Kordozentese ist eine Blutprobe, die aus der Nabelschnur des Babys oder einer geeigneten Vene entnommen wird.

In der dem Baby entnommenen Blutprobe können die genetische Struktur des Babys, einige Blutkrankheiten, einige Infektionen und Blutarmut untersucht werden. Bei diesem Verfahren, das bei Bedarf durchgeführt wird, besteht das Risiko von Blutungen, Blutungen und Frühgeburten.

Die Kordozentese gehört zu den diagnostischen Tests, die während der Schwangerschaft durchgeführt werden. Die Kordozentese ist eine Blutprobe, die aus der Nabelschnur des Babys oder einer geeigneten Vene entnommen wird.

In welcher Woche und wie wird die Kordozentese durchgeführt?
In der Regel wird ab der 16. Woche (bis zur Geburt) mit Hilfe einer Nadel eine Blutprobe aus den Nabelschnurvenen des Babys entnommen.

Was bewirkt die Kordozentese?
Bei diesem Verfahren werden dem Baby sowohl Blutproben entnommen als auch eine genetische Analyse durchgeführt, während es heutzutage häufiger angewendet wird, um einem Baby Blut zu geben, das aufgrund einer Blutunverträglichkeit oder aus anderen Gründen an Anämie leidet.

In der dem Baby entnommenen Blutprobe können die genetische Struktur des Babys, einige Blutkrankheiten, einige Infektionen und Blutarmut untersucht werden.

Gibt es Risiken der Kordozentese?
Aufgrund des Kordozenteseverfahrens besteht das Risiko von Blutungen, Blutungen und Frühgeburten.

In der Perinatologie und bei Risikoschwangerschaften werden Blutproben aus der Nabelschnur des Babys entnommen, genetische Untersuchungen durchgeführt und dem Baby bei Bedarf Blut verabreicht.

Fetale Hautbiopsie
Fetale Hautbiopsie wird durchgeführt, um zu verstehen, ob einige genetisch übertragene Hautkrankheiten beim Baby im Mutterleib vorhanden sind. Es ist ein seltenes Verfahren. Die Fetoskopie ist ein Verfahren, bei dem das Baby mit Hilfe einer Kamera gesehen wird.

Es wird durchgeführt, um zu verstehen, ob beim Baby im Mutterleib einige genetisch übertragene Hautkrankheiten vorhanden sind. Es ist ein seltenes Verfahren.

Wie wird eine fetale Hautbiopsie durchgeführt?
Die Fetoskopie ist ein Verfahren, bei dem das Baby mit Hilfe einer Kamera gesehen wird. Bei dem in bestimmten Schwangerschaftswochen durchgeführten Verfahren wird mit Hilfe eines Instruments eine Probe aus der Haut des Babys entnommen.

Anhand der entnommenen Probe können die notwendigen pathologischen und genetischen Untersuchungen durchgeführt werden.

In der Perinatologie und bei Risikoschwangerschaften werden bei Bedarf eine Biopsie und eine genetische Untersuchung der Haut des Babys durchgeführt.

Diagnose vor Eintritt der Schwangerschaft (PID)
Die Diagnose vor dem Eintreten einer Schwangerschaft (PID) wird durch die Entnahme einer Zellprobe aus einem 2-5 Tage alten Embryo (Blastozyste) gestellt, der durch In-vitro-Fertilisation gewonnen wurde. Bei der Gendiagnostik wird ein gesunder Embryo erkannt und in die Gebärmutter der Mutter gegeben.

In einigen besonderen Fällen können Gentests durchgeführt werden, bevor Babys in die Gebärmutter gebracht werden.

Diese Untersuchung kann jedoch nur werdenden Müttern angeboten werden, die mit der In-vitro-Fertilisationsmethode schwanger werden.

Es wird durchgeführt, indem eine Zellprobe aus einem 2-5 Tage alten Embryo (Blastozyste) entnommen wird, der durch In-vitro-Fertilisation gewonnen wurde.

Auf diese Weise wird sichergestellt, dass der gesunde unter den vielen Embryonen, die bei der In-vitro-Fertilisation gewonnen werden, bestimmt und in die Gebärmutter der Mutter abgegeben wird.

In unserer IVF-Klinik wird das PID-Verfahren (Genetische Präimplantationsdiagnostik) durchgeführt, das potenziellen Müttern und Vätern detaillierte Informationen über die aktuellen Embryonen liefert.

Chorionzottenbiopsie
Chorionzottenbiopsie ist die Entfernung eines Stücks vom Partner des Babys mit einer Nadel. Der Eingriff wird mit Ultraschall durchgeführt.

Aus den aus der entnommenen Probe gewonnenen Zellen wird die Chromosomenstruktur des Babys sowohl strukturell als auch numerisch einer genetischen Analyse unterzogen.

Das Verfahren hat Risiken wie Blutungen, Blutungen oder Fehlgeburten aufgrund des Verfahrens, wenn auch geringfügig. Daher wird es angewendet, wenn eine definitive Diagnose erforderlich ist.

Die häufigsten 10-13 Wochen der Schwangerschaft. Es wird zwischen den Wochen durchgeführt. Bei Bedarf kann es auch in den folgenden Wochen angewendet werden. Aus den aus der entnommenen Probe gewonnenen Zellen wird die Chromosomenstruktur des Babys sowohl strukturell als auch numerisch einer genetischen Analyse unterzogen. Zusätzlich kann die Untersuchung mit molekulargenetischen Methoden detailliert werden.

Wie wird eine Chorionzottenbiopsie durchgeführt?
Es ist das Entfernen eines Stücks vom Partner des Babys mit einer Nadel. Der Eingriff wird mit Ultraschall durchgeführt.

Dieser Eingriff, der normalerweise vom Bauch aus durchgeführt wird, kann manchmal auch vaginal durchgeführt werden. Eine Anästhesie ist nicht erforderlich.

Was sind die Risiken einer Chorionzottenbiopsie?
Das Verfahren hat Risiken wie Blutungen, Blutungen oder Fehlgeburten aufgrund des Verfahrens, wenn auch geringfügig. Daher wird es angewendet, wenn eine definitive Diagnose erforderlich ist.

Ergebnisse der Chorionzottenbiopsie?
Der wichtigste Vorteil der Untersuchung ist, dass sie in den ersten Wochen durchgeführt wird und in kurzer Zeit eindeutige Ergebnisse liefert.

In der Perinatologie und bei Risikoschwangerschaften wird ein Stück des Partners des Babys entnommen und bei Bedarf eine genetische Untersuchung und Untersuchung durchgeführt.

Was ist Kordozentese?
Die Kordozentese gehört zu den diagnostischen Tests, die während der Schwangerschaft durchgeführt werden. Die Kordozentese ist eine Blutprobe, die aus der Nabelschnur des Babys oder einer geeigneten Vene entnommen wird.

In welcher Woche und wie wird die Kordozentese durchgeführt?
In der Regel wird ab der 16. Woche (bis zur Geburt) mit Hilfe einer Nadel eine Blutprobe aus den Nabelschnurvenen des Babys entnommen.

Was bewirkt die Kordozentese?
Bei diesem Verfahren werden dem Baby sowohl Blutproben entnommen als auch eine genetische Analyse durchgeführt, während es heutzutage häufiger angewendet wird, um einem Baby Blut zu geben, das aufgrund einer Blutunverträglichkeit oder aus anderen Gründen an Anämie leidet.

In der dem Baby entnommenen Blutprobe können die genetische Struktur des Babys, einige Blutkrankheiten, einige Infektionen und Blutarmut untersucht werden.

Gibt es Risiken der Kordozentese?
Aufgrund des Kordozenteseverfahrens besteht das Risiko von Blutungen, Blutungen und Frühgeburten.

In der Perinatologie und bei Risikoschwangerschaften werden Blutproben aus der Nabelschnur des Babys entnommen, genetische Untersuchungen durchgeführt und dem Baby bei Bedarf Blut verabreicht.

Fetale Hautbiopsie
Es wird durchgeführt, um zu verstehen, ob beim Baby im Mutterleib einige genetisch übertragene Hautkrankheiten vorhanden sind. Es ist ein seltenes Verfahren.

Wie wird eine fetale Hautbiopsie durchgeführt?
Die Fetoskopie ist ein Verfahren, bei dem das Baby mit Hilfe einer Kamera gesehen wird. Bei dem in bestimmten Schwangerschaftswochen durchgeführten Verfahren wird mit Hilfe eines Instruments eine Probe aus der Haut des Babys entnommen.

Anhand der entnommenen Probe können die notwendigen pathologischen und genetischen Untersuchungen durchgeführt werden.

In der Perinatologie und bei Risikoschwangerschaften werden bei Bedarf eine Biopsie und eine genetische Untersuchung der Haut des Babys durchgeführt.

Gendiagnostik (PID) vor der Schwangerschaft Beutelformen
In einigen besonderen Fällen können Gentests durchgeführt werden, bevor Babys in die Gebärmutter gebracht werden.

Diese Untersuchung kann jedoch nur werdenden Müttern angeboten werden, die mit der In-vitro-Fertilisationsmethode schwanger werden.

Es wird durchgeführt, indem eine Zellprobe aus einem 2-5 Tage alten Embryo (Blastozyste) entnommen wird, der durch In-vitro-Fertilisation gewonnen wurde.

Auf diese Weise wird sichergestellt, dass der gesunde unter den vielen Embryonen, die bei der In-vitro-Fertilisation gewonnen werden, bestimmt und in die Gebärmutter der Mutter abgegeben wird.

In unserer IVF-Klinik wird das PID-Verfahren (Genetische Präimplantationsdiagnostik) durchgeführt, das potenziellen Müttern und Vätern detaillierte Informationen über die aktuellen Embryonen liefert.

Haftungsausschluss: Die Informationen auf dieser Website enthalten allgemeine Informationen. Es wird niemals medizinischer Rat gegeben. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt bezüglich Ihrer gesundheitlichen Beschwerden. Die von uns bereitgestellten Informationen ersetzen niemals eine ärztliche Diagnose und stellen kein Rezept dar. Empfiehlt, dass Sie eine Expertenmeinung einholen; Wir möchten Sie daran erinnern, dass unsere Website nicht für Probleme verantwortlich gemacht werden kann, die andernfalls auftreten könnten.

Abonnieren

- Erhalten Sie vollen Zugriff auf unsere Premium-Inhalte

- Verpassen Sie nie wieder eine Geschichte mit aktiven Benachrichtigungen

- Entdecken Sie hilfreiche und hilfreiche Inhalte

Neueste Inhalte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein